Freie transzendentale Meditation - Aufbaukurs

Endlich gibt es die Meditation für Fortgeschrittene inklusive Yoga-Sutra Siddhis.

Mit 7 weiteren Meditations Techniken für Fortgeschrittene der freien transzendentalen Meditation förderst du deine Entwicklung. Genauer gesagt wie ein Auto, das von einem niedrigen Gang in einen höheren Gang schaltet, um an Geschwindigkeit zu gewinnen. Zwar können wir an unseren Wunschort im ersten Gang gelangen aber es wird viel länger dauern. 

Das Siddhi Programm ist eine Yogatechnik (Sanyama) beschrieben in Patanajlis Yoga Sutra. (Englisch, Youtube Video). Sie kultiviert die Fähigkeit, von dieser tiefgründigen, inneren Stille aus zu denken und zu handeln. Dadurch werden unsere Gedanken und Handlungen sehr kraftvoll und effektiv.

 NEU! NEU! NEU!

Jetzt können alle Meditierenden die 1. Lehrer Technik erlernen, die bislang nur den Meditationslehrern zugänglich war. Anfang der 60. Jahre wurde diese Technik den Meditierenden von Maharishi noch empfohlen. Später wurde daraus die Lehrer Fortgeschrittenentechnik.

Mantra Erweiterungen & Modifizierte Technik

Kursstruktur

Zunächst stehst du und deine bisherige Meditationspraxis der freien transzendentalen Meditation am Anfang. Dann beginnen wir mit 2 Präsenzsitzungen von 1 – 1,5 Std.

Kursinhalt

  • Meditationsüberprüfung
  • Mantra Erweiterungen / Modifikation bzw. erweiterte Methode der Technik
  • Nachttechnik
  • AoE Technik
  • Gemeinsame Meditationen
  • Evaluation
  • Raum für Fragen
  • Weiterhin folgt eine Begleitung, um die gemachten Erfahrungen einzuordnen und alle auftretenden Fragen zu klären. Somit ist es das Ziel, deine eigenständige, häuslichen Praxis zu stärken und zu vertiefen.

Seminar buchen

 € 290.-

Samyama & Siddhis

Das Siddhi-Programm ist eine natürliche Erweiterung der FTM.

Während der FTM-Technik erfährst du immer ruhigere, weniger angeregte Zustände des Denkprozesses, bis die feinste Ebene des Denkens überschritten ist und ruhevolle Wachheit, transzendentales Bewusstseins gewonnen wird. Dies stellt dein unendliches Reservoir an Energie, Kreativität und Intelligenz dar. 

Folglich wird die Fähigkeit gestärkt, von dieser Ebene aus zu denken und zu handeln. Das führt dazu, dass das gesamte Potenzial des Naturgesetzes im praktischen Leben zur Verfügung steht. Das Ergebnis ist mehr Handlungskompetenz – die Fähigkeit, die eigenen Wünsche auf natürliche Weise zu erfüllen und gleichzeitig mühelos die Entwicklung aller und aller Dinge zu fördern.

Ein Aspekt des Siddhi-Programms heißt „Yogisches Fliegen.“

Während der ersten Phase des Yogischen Fliegens hebt sich der Körper an und bewegt sich in kurzen Sprüngen vorwärts oder aufwärts. 

Subjektiv erlebt man dabei Heiterkeit, Leichtigkeit und Glückseligkeit. EEG-Studien zeigen, dass in dieser Praxis im Moment des Anhebens des Körpers die Kohärenz der Gehirnwellenaktivität maximal ist.

Dies kann dahingehend interpretiert werden, dass die Funktion des Gehirns optimal ist, und es ist die perfekte Voraussetzung für den reibungslosen Fluss der Bewusstheit zur Erfüllung seines Wunsches, in diesem Fall durch „Yogisches Fliegen“. (Yoga Vasishta)

Wenn diese Technik in Gruppen praktiziert wird, breitet sich dieser Einfluss der Kohärenz im gesamten Umfeld aus, verringert negative Tendenzen und fördert positive, harmonische Trends in der gesamten Gesellschaft. 

Das Yoga-Sutra

Dieser alte Yoga Text beschreibt, was passiert, wenn sich eine Person im Ahimsa Zustand (Nichtverletzung) des Yoga befindet: „Wenn Nichtverletzung etabliert  wird, werden feindselige Tendenzen in der Nähe davon entfernt.“ (Yoga Sutra 2.35)

Hier wird Gewaltlosigkeit wirksam. Es ist ein Geisteszustand, der nach Maharishis Worten „die Geburt eines Feindes nicht zulässt“. Wenn die Feindschaft im Innern beseitigt wurde, gibt es keinen Feind im Äußeren.

Das Prinzip der Nichtverletzung wird in der Quantenphysik als Meissner-Effekt bezeichnet, der zeigt, dass ein kohärentes System ein kohärentes Feld um sich herum erzeugt. Nichtkohärente Felder durchdringen kein kohärentes System.

Franz von Assisi

Der heilige Franz von Assisi zum Beispiel war berühmt dafür, Menschen und sogar Tiere um ihn herum zu beruhigen und zwar durch die Kraft seiner Liebe. Eine Person, die einen Geist des Friedens hat, strahlt einen Einfluss des Friedens aus und schafft dann eine friedliche Realität.

Seminar buchen

€ 1980.- (zzgl. Unterkunft)

1. Lehrertechnik

Jetzt können alle Meditierenden die 1. Lehrer Technik erlernen, die bislang nur den Meditationslehrern zugänglich war. Anfang der 60er Jahre wurde diese Technik den Meditierenden von Maharishi noch empfohlen. Später wurde daraus die Lehrer Fortgeschrittenentechnik.

In diesem Kurs lernst du zunächst die genaue Aussprache des 1. Teils des Einführungstextes in die Meditation. Unterstützt durch Texte und Audiodateien sowie Videokonferenzsitzungen. Danach erfolgt die Unterweisung in die weitere Anwendung im Rahmen der Meditation.

Präsenzsitzungen

♦ 16./17.3.♦ 27./28.4.♦ 

♦ 25./26.5.♦ 8./9.6.♦ 20./21.7.♦ 

♦ 2./3.8.♦ 17./18.8.♦ 14./.15.9.♦ 

♦ 9./10.11.♦ 23./24.11.♦ 21./22.12.♦ 

Meditationsraum

Aufbaukurs teilnehmende berichten

"Vielen Dank für Deine Mail. Ich hoffe, dass es Dir gut geht . Die Herztechnik wird nun zunehmend selbstverständlicher, das Mantra ist schon mehr vom Hirn ins Herz "gerutscht", habe zwar subjektiv das Gefühl weniger "tief" zu sein aber nach dem Auftauchen ist viel Klarheit im Bewusstsein. Nehme also alles, wie es kommt. Ich wünsche Dir eine wundervolle spirituelle Zeit.."
FTM Meditierende
Beate K.
"Es war eine Freude von Dir die Siddhi Techniken kennenzulernen! Vielen vielen Dank und bitte melde Dich, wenn Du in die Nähe von Zürich kommst.."
Meditierender
Denis Z.
"Mit der Mantra Erweiterung habe ich schnell die regelmäßige Praxis aufgenommen, die Nachttechnik verlangt nach mehr Disziplin. An 4 von 7 Tagen schaffe ich es, die 5 Minuten im Sitzen gut, nur 10 Minuten im Liegen... meistens schlafe ich ein, bevor die gefühlten 10 Minuten um sind. Deine Erklärung zur Nachttechnik (von einer Inderin der TM Organisation bekommen) hat mir gut geholfen, es fühlt sich jetzt leicht an und ist wie "bewusstes Träumen"? Insgesamt (durch Erweiterung und Nachttechnik) habe ich das Gefühl, mehr Energie zur Verfügung zu haben. Die Mittagsmeditation kann ich sehr gut umsetzten und genießen, ich versuche sie vor dem Essen zu machen."
FTM Meditierende
Annemarie O.
Menü schließen